22.12.2021 03:00 |

Thema des Tages

Wien lässt sich Geschenke liefern

Die Post stößt vor Weihnachten an ihre Grenzen. Die Packerl-Flut wird immer größer, gleichzeitig häufen sich die Beschwerden der unzufriedenen Kunden. Langes Warten und verlorene Pakete werden oft beklagt. Dabei ist der Druck auf die Mitarbeiter groß. Immerhin wollen ja auch sie, dass jeder sein Weihnachtsgeschenk rechtzeitig erhält. Seit Beginn der Pandemie wurde bereits um Hunderte Mitarbeiter aufgestockt, weitere 1500 sollen noch dazukommen. Doch es heißt zittern bis zuletzt, ob alle Geschenke rechtzeitig an Heiligabend unter dem Christbaum liegen. Das und weitere spannende Themen lesen Sie heute in Ihrer „Krone“ und auf krone.at/wien. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
 Wien Krone
Wien Krone

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol