Fr, 17. August 2018

"Baummord"-Alarm

22.04.2011 16:45

Ganzer Wald umgesägt und in Halterbach gekippt

Für einen Großeinsatz mehrerer Magistratsabteilungen hat ein "Baummord" im Wienerwald gesorgt: Im Forstrevier des Schottenstifts bei der Rieglerhütte wurde ein ganzer Wald umgesägt und in den Halterbach gekippt. Das ökologisch sensible Gewässer ist dabei unter Stämmen und Ästen regelrecht begraben worden.

Die Schlägerungen im Revier des Penzinger Schottenhofs sind genehmigt. Die Vorgangsweise löste jedoch am Karfreitag einen Großeinsatz des Forstamtes MA49, der Gewässeraufsicht MA45 und der Landesforstdirektion MA58 aus. Festgestellt wurde dabei, dass der Halterbach, der sich vom Exelberg bis zur Mündung in den Wienfluss schlängelt, nicht beeinträchtigt ist.

"Man kann doch Bäume nicht im Bach liegen lassen"
Kritik kommt aber von Forstdirektor Andreas Januskovecz: "Auch wenn die Fällungen legal sind, kann man nicht einfach die Bäume im Bach liegen lassen. Das ist nicht in Ordnung." Der Wasserrechtsbehörde sind dennoch die Hände gebunden: Der Halterbach gehört zwar der Stadt Wien, genau das betroffene Stück ist allerdings in Stiftsbesitz.

Schotten-Förster Stefan Jeitler beschwichtigt: "Das Holz ist bereits verkauft, konnte aber bisher noch nicht abtransportiert werden. Das wird dann in der nächsten Woche passieren." Osterspazierer am Stadtwanderweg neben dem Halterbach erleben jedenfalls einen verwüsteten Baumfriedhof. Bis zu einer "verantwortungsbewussten Bewirtschaftung der Wälder", wie es auf der Internetseite des Schottenhofs heißt, ist es aber wohl noch ein weiter Weg.

von Peter Strasser, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.