19.12.2021 07:00 |

Disney-Hit „Encanto“

Eine echte Heldin ohne magische Superkräfte

Disneys Weihnachtsfilm „Encanto“ ließ in Amerika bereits die Kinokassen klingeln. Die Geschichte rund um die verzauberte Welt der Familie Madrigal trifft mitten ins Herz. Lacher und Tränen sind fast schon vorprogrammiert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eines vorweg: Bei der Pressevorführung von „Encanto“ wurde nicht mit Popcorn geraschelt, sondern mit den Taschentüchern. Denn Disneys Weihnachtsfilm drückt ordentlich auf die Tränendrüse. Mit „Encanto“ tauchen wir in die wunderbare und witzige Welt der Familie Madrigal ein. Sie ist das Zentrum eines kleinen kolumbianischen Dorfes, das idyllisch und versteckt in den Bergen liegt.

Was nur die Dorfbewohner wissen? Die Madrigals besitzen magische Kräfte. Nur ein Familienmitglied wurde mit keiner Gabe gesegnet: die 15-jährige Mirabel. Der Film stellt sich damit die schwierige Frage: Wie viel Konkurrenz verträgt es innerhalb einer Familie? Wie viel Neid darf es zwischen Geschwistern geben? Und was ist im Kampf um Anerkennung eigentlich alles erlaubt?

Auch Neo-Synchronsprecher Alvaro Soler, der für seine Musik bereits 49-mal mit Platin ausgezeichnet wurde, kann sich mit der Geschichte identifizieren: „Man sollte nicht darauf reduziert werden, welches Talent man hat. Ein guter Mensch zu sein ist viel wichtiger. Es gibt ein Fremdbild, Alvaro Soler, der Musiker. Aber mein Selbstbild ist mir wichtig. Wie behandle ich Menschen, respektvoller Umgang“.

Wie schwer es ist, den eigenen Weg zu finden, weiß selbst ein Popstar: „Ich spreche den Gestaltenwandler Camilo, und so musste auch ich in meiner Kindheit sein. Ich bin in Barcelona aufgewachsen, mein Vater war Deutscher, dann sind wir nach Tokio umgezogen. Ich musste mich oft Kulturen anpassen, um mich dazugehörig zu fühlen. Das war nicht immer einfach. Die Gefahr liegt darin, dass man sich selbst verliert. Deshalb kann ich mich mit dem Film so gut identifizieren. Denn auch bei ,Encanto‘ geht es darum, seinen eigenen Weg zu finden. Das darf auch länger dauern, wie bei mir damals“.

Ab 24. Dezember ist der Animationsfilm auch auf Disney+ sehen!

Die Streaming-Tipps der Woche von Jasmin Gaderer und Kálmán Gergely lesen Sie jede Woche am Sonntag in der„Krone“ und Online auf krone.at!

Jana Pasching präsentiert außerdem in „Stream On“ auf krone.tv die Highlights der Woche auf den Streaming-Plattformen (siehe auch Video ganz oben). Dieses Mal unter anderem: „The Witcher“, „Emily in Paris 2“ und „Twas the Fight Before Christmas“.

Kalman Gergely
Kalman Gergely
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol