Mi, 20. Juni 2018

Am Kopf überrollt

20.04.2011 10:36

Zehnjähriger beim Motocross-Training schwerst verletzt

Ein erst zehnjähriger Grazer hat am Dienstag bei einem Motocross-Unfall auf einer Rennstrecke im Bezirk Krems in Niederösterreich schwere Kopfverletzungen erlitten. Laut Sicherheitsdirektion hatte der Bub an einem Jugend-Trainingslehrgang teilgenommen.

Bei einem Trainingslauf kam der Schüler offenbar bei einem Sprunghügel zu Fall. Ein hinter ihm fahrender Neunjähriger konnte nicht mehr ausweichen und fuhr dem Gestürzten über den Kopf.

Der schwer verletzte Bub wurde zunächst ins Landesklinikum Krems geflogen, anschließend in das Landesklinikums St. Pölten überstellt, von wo aus er schließlich ins Wiener Donauspital geflogen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.