13.12.2021 09:00 |

Salzburgs Altstadt

Nur ein Prozent ging zur Demo

Vielerorts trafen sich am Wochenende Menschen, die gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen demonstrierten. Auch in Salzburg versammelten sich am Sonntag etwa 4500 Menschen. Das mag im ersten Moment viel klingen – setzt man die Zahlen aber in Relation zu den Bevölkerungszahlen, zeigt sich ein anderes Bild.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Anteil von Corona-Skeptikern ist in Salzburg und in Oberösterreich größer als in Restösterreich. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie. Demnac ist etwa ein Drittel der Salzburger skeptisch, was die Impfung betrifft. Doch längst nicht alle derer, die sich kritisch Gedanken rund um Maßnahmen und Impfung machen, gehen auch zum Demonstrieren auf die Straße.

4500 von ihnen waren am Sonntag so unzufrieden mit den aktuellen Maßnahmen, dass sie einen Protestmarsch antraten. Was man dabei aber nicht vergessen darf: Bei einer Bevölkerungsstärke von etwa 550.000 Einwohnern ist das nicht einmal ein Prozent der Salzburger.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)