Fr, 17. August 2018

"Für neues Leben"

18.04.2011 17:50

Junge Oberländerin plünderte Opas Tresor - Haft

Eine junge Frau hat sich am Montag vor dem Richter verantworten müssen, weil sie laut Anklage den Tresor ihres Großvaters plünderte. Doch nicht nur der Griff in den Safe des Opas, sondern auch die Aussagen vor Gericht sorgten für viel Aufsehen. Denn die 19-jährige Oberländerin hatte zwei Freunde massiv belastet. Vor dem Richter zog sie die Aussagen zwar zurück - dennoch gab es Haftstrafen. Die geklauten 7.040 Euro gingen für ein "schönes Leben" drauf.

"I wollt' einfach weg. Weit weg. Eine eigene Wohnung, ein neues Leben!" Das damals 18-jährige türkisch-stämmige Mädchen hatte im Juni des Vorjahres genug von seiner Familie. Wohl auch, weil es vonseiten der Mutter und vor allem des kurdischen Großvaters massiven Widerstand gegen den um zwölf Jahre älteren Freund der jungen Frau gab.

Diebstahl flog bald auf
So schnappte sie sich am frühen Morgen des 22. Juni den Safeschlüssel ihres Großvaters und ging zur Tankstelle, die der Großvater betreibt. Mit den 7.040 Euro wollte sie dann ihr neues Leben starten. Das hieß zuerst: neue Kleidung, drei Nächte in einem Appartement und ein Ausflug mit Freunden nach Wien zum Donauinselfest.

"War alles nur gelogen"
Doch der Diebstahl flog bald auf und dann beschuldigte die Frau bei den polizeilichen Einvernahmen ihre beiden Freunde - die sich damit am Montag auch auf der Anklagebank befanden. "Doch das war alles nur gelogen. Ich wusste weder ein noch aus, die Familie machte Druck - so beschuldigte ich die beiden. Doch die waren nicht dabei, ich habe das alleine durchgezogen." Das glaubte der Schöffensenat nicht und verhängte am Montag Freiheitsstrafen (teilweise bedingt) von sechs Monaten bis zu zwei Jahren. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

von Stefan Ruef, "Tiroler Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.