Mi, 15. August 2018

Weihe am 1. Mai

16.04.2011 16:23

Nach 50 Jahren läuten Glocken der Franziskaner wieder

50 Jahre haben die Glocken der Franziskanerkirche im Wiener Stadtzentrum geschwiegen. Aber jetzt werden sie wieder – fein aufeinander abgestimmt – im Dreiklang läuten! Und zwar zwei historische Glocken aus den Jahren 1650 bzw. 1772 sowie eine im deutschen Passau neugegossene Friedensglocke.

Ursprünglich verfügten die Wiener Franziskaner über fünf Glocken. Aber drei davon wurden im Ersten und Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen. Die beiden verbliebenen Glocken konnten erst jetzt restauriert und durch die neue Glocke ergänzt werden.

Die Friedensglocke ist einem Satz aus dem Matthäus-Evangelium gewidmet, erklärt Pater Gottfried Wegleitner und Pater Anton Bruck: "Selig, die meinetwegen verfolgt werden. Denn ihrer ist das Himmelreich."

Reliefs von drei Franziskanern auf der Glocke
Der Künstler Heinz Ebner hat auf der neuen Glocke die Reliefs von drei Franziskanern festgehalten, die gegen das NS-Regime aufgetreten sind: von Pater Cyrill Fischer, der nach Amerika flüchten konnte, von Pater Angelus Steinwender und Pater Kapistran Pieller, die zum Tode verurteilt und knapp vor Kriegsende hingerichtet wurden.

Die neue Glocke wird am 15. Mai in der Wiener Franziskanerkirche geweiht. Dann werden erstmals seit 50 Jahren die Glocken der Franziskaner wieder läuten.

von Dieter Kindermann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.