Do, 16. August 2018

Schreie gehört

16.04.2011 15:15

Couragierte Frauen retten verletztem Steirer das Leben

Zwei couragierten Frauen, die sofort reagierten, verdankt der Forstarbeiter Herbert M. aus Bad Aussee sein Leben. Nach einem Unfall - ein herabfallender Ast hatte ihn am Kopf getroffen - lag der 33-Jährige hilflos im Wald. Dank des Windes, der die Hilfeschreie über die Traun trug, wurde er Hunderte Meter weiter gehört...

Im Bad Ausseer Ortsteil Sarstein war die Zahntechnikerin Karin A. (38, im Bild rechts) am Freitagabend mit der Pflege ihrer sechsjährigen Vollblutstute "Takoma" beschäftigt, die sie von einer niederösterreichischen Schlachtbank gerettet hatte.

"Hab' geahnt, dass da was nicht passt"
Es war kurz nach 18 Uhr, als die Obersteirerin Schreie hörte: "Ob von einem Tier oder einem Menschen - das hab' ich nicht zuordnen können." Gemeinsam mit einer Reiterfreundin, der 17-jährigen Anna S. (im Bild links), blickte Karin A. über den Traunfluss zu einem im Koppental gelegenen Wald. Dort entdeckte sie aus einer Entfernung von mindestens 500 Metern einen roten Traktor mit weißem Dach: "Ich hab' geahnt, dass da was nicht passt und deshalb die Anna gedrängt: 'Geh' weiter! Schau ma, was los is.'" Viele Forststraßen führen in den Wald - doch die Steirerin fand instinktiv den richtigen Weg.

Stundenlang regungslos im Wald gelegen
Und dann entdeckte sie auf einem Steilhang den Verletzten, den sie vom Sehen kennt. "Der Herbert hat mir erzählt, dass er einen Schlag auf den Kopf bekommen hat und bewusstlos war. Aufgewacht ist er mit dem Gesicht nach unten." Die Helferinnen alarmierten danach das Rote Kreuz und die Feuerwehr, die die Zufahrt zum Unfallopfer erst freilegen musste. Herbert M., der von einem Ast am Kopf getroffen worden und danach stundenlang regungslos im Wald gelegen war, wurde in Bad Aussee erstversorgt und dann in das LKH Salzburg gebracht. Er ist außer Lebensgefahr.

von Manfred Niederl, "Steirerkrone"
Bild: Peter Musek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.