05.12.2021 21:11 |

Biathlon-Weltcup

Eder wie entfesselt: „Es hat alles gepasst“

Mit einer phänomenalen Aufholjagd katapultierte sich Biathlet Simon Eder in der Verfolgung von Östersund von Platz 27 auf Position sechs!

„Wenn man mit so einer schlechten Ausgangsposition so weit nach vorne kommt, dann hat einfach alles gepasst: Ski, Laufform und Schießen!“, jubelte der Routinier. Der als einziger (!) von 57 Teilnehmern fehlerfrei blieb und in der Netto-Wertung des Jagdrennens sogar Zweiter wurde. „Ich bin halt ein effektiver Schütze, kann schnell schießen und dabei treffen. Mit dieser Kombination kann man viel aufholen“ meinte er.

Als Dank gab Simon Eder eine Runde aus
Als Dank für die tolle Arbeit spendierte Eder, der wie der Rest des ÖSV-Teams heute heimkehrt, eine Runde Bier. „Das haben sich alle verdient.“

Die Damen-Staffel verlief dagegen bitter. Just als Schlussläuferin Lisa Hauser eingreifen wollte, wurde Österreich überrundet und aus dem Rennen genommen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)