Do, 16. August 2018

Sprit treibt Preise

15.04.2011 11:32

Inflation mit Sprung auf 3,1 Prozent erneut gestiegen

Die wegen der Spritpreise ohnedies schon recht hohe Teuerungsrate hat im März in Österreich noch ein weiteres Mal zugelegt. Im Jahresabstand stieg die Inflation auf 3,1 Prozent, nach 3,0 Prozent im Februar und 2,4 Prozent im Jänner. Einen derart starken Preisanstieg gab es zuletzt im Oktober 2008, erklärte am Freitag die Statistik Austria.

Fast ein Drittel der Inflationsrate - 0,95 Prozent - ist durch die starke Verteuerung bei Mineralölprodukten um 22 Prozent binnen Jahresabstand zu erklären. Ohne Ölprodukte und Nahrungsmittel hätte der VPI-Anstieg im März nur 1,8 Prozent ausgemacht.

Der für die Eurozone berechnete Harmonisierte Preisindex (HVPI) für Österreich lag im März 3,3 Prozent höher als ein Jahr davor, nach 3,1 Prozent im Februar. Im Monatsabstand erhöhten sich sowohl der allgemeine VPI als auch der HVPI um 1,2 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.