03.12.2021 07:55 |

Vergewaltigungsversuch

Skater wurden für 34-Jährige zu Rettern in der Not

Ein 35-jähriger Nigerianer wurde am Mittwoch am Landesgericht Feldkirch zu zweieinhalb Jahren Knast verurteilt. Der Schöffensenat sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte eine Slowakin (34) nahe der Skateranlage in Bregenz in ein Gebüsch gezerrt und zu vergewaltigen versucht hatte. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Für das Opfer war es ein Riesenglück, dass in jener Nacht die vier späteren Zeugen in der Anlage skaten waren“, stellt der vorsitzende Richter Thomas Wallnöfer nach der Urteilsverkündung klar. Dass die damals 34-Jährige aufgrund ihres Alkoholpegels gestolpert sei und der Angeklagte ihr nur auf die Beine helfen wollte, wertet Wallnöfer als reine Schutzbehauptung des Täters.

Doch der Reihe nach: Der Nigerianer und sein späteres Opfer hatten sich in einem Deutschkurs kennengelernt. Nach dessen Abschluss ging man ordentlich feiern. Als die beiden nach Mitternacht und stark angetrunken gemeinsam den Heimweg antreten, wird der 35-Jährige fordernd und will Sex. Als die Frau dies verweigert, zerrt der muskulöse Nigerianer sein Opfer in ein Gebüsch nahe der Skateranlage und versucht sich an ihm zu vergehen.

Vier Skater hören die verzweifelten Hilferufe der Frau und schreiten ein. Der Beschuldigte tut die Sache als „spielerisches Gerangel“ ab. Erfolglos. Der Mann wird zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Sein Anwalt Stefan Harg will in Berufung gehen.

Vorarlberg Gericht
Vorarlberg Gericht
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Vorarlberg Wetter
4° / 6°
stark bewölkt
4° / 7°
stark bewölkt
6° / 8°
wolkig
5° / 7°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung