21.12.2004 20:30 |

Flachau

Grandi siegt wieder - Raich Vierter

Tom Grandi ist im Moment das Maß aller Dinge im Riesentorlauf. Nach seinem überraschenden Sieg in Alta Badia am Sonntag, ließ der Kanadier in Flachau gleich seinen zweiten Streich folgen. Für Österreich endete das Rennen mit einem kleinen Debakel.
Nach dem ersten Durchgang war Grandi noch in Lauerstellung auf Platz zwei hinter dem sensationell führenden Schweizer Didier Cuche gelegen. Im zweiten Heat knallte Grandi dann aber eine Bestzeit hin, an der schließlich auch der routinierte Schweizer scheiterte.
 
Bode Miller legte nach der siebent-besten Laufzeit im ersten Durchgang noch einen Husarenritt hin und schob sich knapp vor Benni Raich auf Rang drei.
 
Hermann Maier nach klarer Zwischenbestzeit im zweiten Durchgang zu Sturz, passierte aber alle Tore richtig. Maier wurde am Ende 28. Mit Rainer Schönfelder auf Rang 18 schaffte es lediglich ein weiterer Österreicher in die Punkteränge.
 
Endstand RTL in Flachau
1. Thomas Grandi CAN 2:15,90
2. Didier Cuche SUI 2:16,05
3. Bode Miller USA 2:17,00
4. Benjamin Raich AUT 2:17,05
5. Daron Rahlves USA 2:17,40
6. Davide Simoncelli ITA 2:17,60
7. Didier Defago SUI 2:17,87
8. Kalle Palander FIN 2:17,89
9. Manfred Mölgg ITA 2:18,15
10. Andreas Nilsen NOR 2:18,21
11. Fredrik Nyberg SWE 2:18,37
12. Dane Spencer USA 2:18,47
13. Erik Schlopy USA 2:18,50
14. Arnold Rieder ITA 2:18,67
15. Gauthier de Tessieres FRA 2:18,69
16. Ales Gorza SLO 2:18,70
17. Lucas Senoner ITA 2:18,78
18. Rainer Schönfelder AUT 2:18,80
19. Massimiliano Blardone ITA 2:18,85
20. Lasse Kjus NOR 2:18,87
21. Jean-Philippe Roy CAN 2:18,96
22. Frederic Covili FRA 2:19,40
23. Niklas Rainer SWE 2:19,56
24. Mitja Valencic SLO 2:19,62
25. Alessandro Roberto ITA 2:20,08
26. Bjarne Solbakken NOR 2:20,44
27. Tobias Grünenfelder SUI 2:20,54
28. Hermann Maier AUT 2:25,49
Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten