30.11.2021 14:47 |

Entscheidung gefallen

Bettina Ganghofer bleibt Flughafen-Chefin

 Insgesamt haben sich rund 30 Personen um die Führungsposition beworben - und doch konnte die amtierende Flughafen-Chefin ihren Posten verteidigen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Entscheidung, dass Bettina Ganghofer im Amt bleiben soll, fiel laut Aufsichtsrat-Vorsitzendem Christian Stöckl einstimmig aus. 

Nach dem Flughafen-Aufsichtsrat müssen jetzt noch die Flughafen-Eigentümer, also das Land und die Stadt Salzburg, ihre Zustimmung abgeben. Dies wird im Laufe der nächsten Wochen in der Landesregierung beziehungsweise dem Stadtsenat anberaumt sein. Danach erfolgt die Bestellung von Bettina Ganghofer zur Geschäftsführerin durch die Generalversammlung des Salzburger Flughafens, ein Termin dafür steht noch nicht fest.

Bettina Ganghofer ist seit Oktober 2017 Geschäftsführerin des Salzburger Flughafens. Zuvor war sie ab 2009 in unterschiedlichen Funktionen bei der Mitteldeutschen Flughafen AG beschäftigt. Vor ihrem dortigen Eintritt war Ganghofer 24 Jahre im Lufthansa-Konzern. Knapp sechs Jahre war sie in der Geschäftsführung der Shanghai International Airport Cargo Terminal Co., Ltd (PACTL) tätig. Bettina Ganghofer hat sich zur Luftverkehrskauffrau ausgebildet und absolvierte ein Managementstudium an der University of Lancaster, das sie mit dem Master of Art abschloss. Sie wohnt in Salzburg, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol