So, 22. Juli 2018

Wette verloren

13.04.2011 19:24

Airline-Chef wird für einen Tag zur Stewardess

Wegen einer verlorenen Formel-1-Wette muss der britische Unternehmer Richard Branson für einen Tag seinen Job als Airline-Chef gegen den einer Stewardess eintauschen. Der Boss der Fluglinie Virgin Atlantic wird am 1. Mai mit einer hübschen Flugbegleiterinnen-Uniform an Bord eines AirAsia-Flugzeuges die Passagiere bedienen, wie die malaysische Fluggesellschaft mitteilte.

Branson, der mit seiner Virgin-Gruppe das Formel-1-Team Marussia Virgin sponsert, ließ sich mit einem Kollegen auf eine Wette ein. Der Airline-Chef war davon überzeugt, dass sein Team beim Rennen in Bahrain 2010 besser abschneidet als das Team Lotus von AirAsia-Gründer Tony Fernandes. Da hatte Branson wohl ein bisschen zu hoch gepokert, denn jetzt muss er dafür büßen.

Branson mit Flugbegleiterinnen-Uniform im Einsatz
"Er wird die berühmte rote Flugbegleiterinnen-Uniform anziehen und den Gang hinunterlaufen, um Tony Fernandes und den anderen 250 Gästen des 13-Stunden-Flugs Kaffee, Tee und Essen anzubieten", kündigte AirAsia an. Für den Flug von London nach Kuala Lumpur verkauft die Airline nach eigenen Angaben 160 Tickets für einen guten Zweck. Ein Zauberer und eine Band sollen für zusätzlichen Spaß an Bord sorgen.

"Wer hätte gedacht, dass mein Mentor einmal als Flugbegleiter bei AirAsia arbeiten würde?", erklärte Fernandes. "Ich halte meinen Rasierer bereit, ich freue mich darauf, ihm die Beine zu rasieren."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.