21.11.2021 19:47 |

Im Home Office

Erzbischof Lackner als Kontaktperson

Positive Tests bei zwei Personen im Umfeld - Vorsitzender der Bischofskonferenz selbst negativ getestet - Alle Sitzungen abgesagt oder auf Videokonferenz umgestellt

Wegen zwei positiven Coronatests in seinem Umfeld muss der Salzburger Erzbischof Franz Lackner ins Home Office. Wie die Erzdiözese am Sonntagabend laut Kathpress mitteilte, wurden umgehend alle Sitzungen des Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz in der kommenden Woche verschoben oder auf Videokonferenzen umgestellt.

Eine Person sei Samstagnacht über ihr positives PCR-Ergebnis informiert worden. Bei der zweiten Person habe ein Antigentest am Sonntag angeschlagen. Lackner selbst wurde zuletzt Sonntagnachmittag negative getestet. Es gehe ihm gut, und er fühle sich gesund. Mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von 1.757,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern weist Salzburg derzeit den höchsten Wert aller Bundesländer auf.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)