20.11.2021 14:11 |

Mit Heli ins Spital

Tirol: Schwerer Sturz überschattet Freeski-Weltcup

Ein schwerer Sturz der Schweizerin Mathilde Gremaud hat am Samstag den Weltcup der Freeskier am Stubaier Gletscher überschattet.

Die Qualifikationssiegerin stürzte im zweiten Finallauf, wurde mit dem Rettungsschlitten geborgen und per Hubschrauber abtransportiert. Über ihren Gesundheitszustand gibt es noch keine Informationen.

Der Sieg ging an die Estin Kelly Sildaru mit 88,68 Punkten vor der Schweizerin Sarah Höfflin (80,30) und der Norwegerin Johanne Killi (78,32). Laura Wallner verpatzte beide Läufe und belegte den achten und letzten Platz.

Bei den Herren siegte der Norweger Birk Ruud mit 87,60 Punkten vor dem Kanadier Max Moffatt (86,26) und dem Norweger Ferdinand Dahl (86,06). Der 17-jährige Juniorenweltmeister Matej Svancer landete im an der 14. Stelle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).