16.11.2021 18:30 |

Obus-Linie betroffen

Corona stellt öffentlichen Verkehr vor Probleme

Die stark steigenden Coronazahlen und die damit verbundenen Ausfälle durch positive Tests oder Quarantänemaßnahmen stellen auch die Salzburg AG vor eine große Herausforderung.

Um diese schwierige Situation zu bewältigen, wurde ein Stufenplan erarbeitet. Eine erste Maßnahme wird ab Freitag umgesetzt. So wird die Obus-Linie 9 vom Partnerunternehmen Albus gefahren.

„Derzeit gibt es leider eine extrem hohe Fallzahl an Corona-Neuinfektionen in Salzburg und ganz Österreich, täglich werden Rekordwerte verzeichnet“, erklärt Gerlinde Hagler, Leiterin der Business Unit der Salzburg AG. „Von den Auswirkungen betroffen sind praktisch alle Bereiche und Einrichtungen unseres Lebens, so auch der öffentliche Verkehr. Uns ergeht es aktuell wie sehr vielen Betrieben, auch wir haben Personalprobleme.“

Die gute Nachricht für alle Fahrgäste: Es kommt zu keinen Einschränkungen .

Von
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)