Do, 16. August 2018

29,5 Grad in Kärnten!

07.04.2011 16:32

Seit 50 Jahren war es im April nicht mehr so warm

Den wärmste Aprilstart seit 50 Jahren hat dieser Tage die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) verzeichnet: Schon in den ersten Tagen wurden zahlreiche Rekorde gebrochen mit Werten, die in den Jahren davor oft erst gegen Ende des Monats gemessen worden sind. Laut Johanna Nikitsch von der ZAMG war es zuletzt 1961 in den ersten April-Tagen ähnlich warm.

So wurden etwa an folgenden drei ZAMG-Stationen neue Bestwerte aufgestellt (Werte von 15.30 Uhr am Donnerstag): In Pörtschach kletterte das Thermometer auf 29,5 Grad Celsius (der alte Rekord von 27,1 war im Laufe des Aprils 2010 gemessen worden), in Dellach im Drautal auf 28,2 Grad (der alte April-Rekord von 27,1 Grad stammt aus 1968) und in Imst auf 27,6 Grad (mit 27,3 Grad war dort der bisherige April-Bestwert ebenfalls 2010 gemessen worden).

In Wien durfte man am Donnerstag bei maximal 26 Grad schwitzen. Am selben Tag sind im vergangenen Jahr nur 16,4 Grad erreicht worden. 2009 waren es immerhin 23 bis 24 Grad, 2008 dagegen musste man sich am 7. April mit knapp zehn Grad begnügen. Der Wien-April-Rekord überhaupt stammt mit 27,9 Grad von 2003.

Der Frühling bleibt uns vorerst erhalten. Laut der ZMAG bringen auch die kommenden Tage viel Sonnenschein und milde Temperaturen (Bericht in der Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.