12.11.2021 14:00 |

PSVBG Salzburg

Volley-Mädels erneut in den Covid-Fängen

Bereits drei PSVBG-Spielerinnen wurden positiv getestet. Die für den heutigen Freitag geplante AVL-Partie gegen Innsbruck musste verschoben werden. Trainer Uli Sernow: „Ein Spiel macht so keinen Sinn mehr!“

Nächster Rückschlag für die in der Liga enttäuschenden Volleyballerinnen von PSVBG Salzburg: Nach zwei positiven Covid-Fällen wurden am Mittwoch und in der Folge Donnerstag zusätzliche PCR-Tests bei Spielerinnen notwendig. Ein weiterer Verdachtsfall wurde bestätgt, ein Ergebnis ist noch ausständig.

„So macht ein Spiel keinen Sinn mehr“, räumt Trainer Uli Sernow ein. Mannschaftsarzt Thomas Sinnißbichler sprach gestern ein generelles Spielverbot aus. Sernows Truppe, die dem Vernehmen nach komplett geimpft ist, wurde somit wie schon vor einem Jahr von der Corona-Pandemie ausgebremst.

PSVBG Salzburg zuletzt mit Niederlagen-Serie
Der österreichische Verband wurde in Kenntnis gesetzt und das für heute angesetzte Heimspiel gegen Turnerschaft Innsbruck abgesagt. „Dabei hatten wir uns für das Spiel viel vorgenommen“, betont Sernow.

Wie auch weiters: „Das Training unter der Woche war gut.“ Der Deutsche hatte zuletzt mit seinen Mädels nach VC Tirol und Meister Linz-Steg - jeweils auswärts - auch zu Hause mit dezimiertem Kader gegen die Erzbergmadln von Trofaiach/Eisenerz eine 0:3-Niederlage kassiert. Damit ist man als Siebter weiter auf einem Play-off-Platz, aber durchaus in Schlagdistanz des Neunten Hartberg.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)