04.11.2021 11:29 |

Ausbau der Mobilität

Das Radfahren in Völkermarkt soll sicherer werden

Völkermarkt Der Busbahnhof in Völkermarkt wird zur Mobilitätsdrehscheibe ausgebaut. 1,3 Millionen Euro werden investiert. Die Arbeiten gehen zügig voran. Unterdessen feilen die Verantwortlichen auch an einem neuen Radverkehrskonzept. Pedalritter sollen in der Stadt künftig noch sicherer unterwegs sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Bauarbeiten gehen zügig voran. Wir hoffen, dass in Anbetracht der derzeitigen Situation und trotz Lieferschwierigkeiten der Zeitplan eingehalten werden kann“, meint Vizebürgermeister Peter Wedenig. Erste Maßnahmen wie die neue Zufahrt zum Ärztehaus wurden ja bereits im Laufe des Jahres fertiggestellt.

Mobilitätsdrehscheibe mit Unterstand 
Am Busbahnhof wird seit September auf Hochtouren gearbeitet. Wedenig: „Im Rahmen der Baumaßnahmen wurden auch Wasserleitungen und Kanal erneuert.“ Geplant sei eine moderne Mobilitätsdrehscheibe mit überdachtem Unterstand, einer neuen Fassade am Telekom-Gebäude und digitalen Anzeigetafeln für die Postbusse. „Aber auch die Radinfrastruktur wird modernisiert“, ergänzt Bürgermeister Markus Lakounigg. Die Radboxen stehen ja bereits.

Radverkehrskonzept in Planung 
Regionalmanager Peter Plaimer: „Im Nahbereich werden auch überdachte Radabstellplätze errichtet.“ Gleichzeitig wird an einem Radverkehrskonzept gearbeitet, das natürlich auch die Fahrt zum Busbahnhof berücksichtigt. Wedenig: „Das beinhaltet vorrangig mehr Sicherheit für den Radfahrer in der Innenstadt. Auch Randgebiete sollen mit dem Rad besser erreicht werden können.“

Potentielle Gefahrenstellen 
Dazu zählen die Siedlungsgebiete wie Karischsiedlung, St. Ruprecht, Ritzing. Wedenig: „Da gibt’s noch großen Handlungsbedarf. Finanzielle Mittel werden deshalb im Budget fürs nächste Jahr berücksichtigt.“ Vorerst werde aber auch eine Analyse der Verkehrssituation im Stadt- und Randgebiet benötigt: „Dann sehen wir auch, wo es potenzielle Gefahrenstellen gibt und was dagegen getan werden kann.“ Ein externer Planer soll beauftrag werden.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?