Di, 14. August 2018

Zu viel gebechert

03.04.2011 15:03

Pongauer rastet aus - erst Frau, dann Polizisten attackiert

Als nicht gerade sehr umgänglich hat sich ein 50-jähriger Pongauer im Verlauf des Samstagabends in St. Johann erst seiner Frau und dann auch noch Polizisten gegenüber präsentiert. Denn nachdem er auf einem Hundeabrichteplatz während eines Streits seiner besseren Hälfte einen Deckel ins Gesicht geworfen haben und sie so verletzt haben soll, sorgte das Eintreffen von alarmierten Polizisten wenig später nicht für Beruhigung. Die Beamten wurden nach eigenen Angaben durch Tritte verletzt.

Gegen 22 Uhr war der Streit zwischen den beiden Ehepartnern in dem Vereinsheim auf dem Hundeabrichteplatz eskaliert – plötzlich flog ein - von der Polizei nicht näher beschriebener - Deckel, der die Frau an der Nase traf und verletzte.

Als dann Polizisten die Szenerie betraten und den stark Alkoholisierten aufforderten, sich auszuweisen, weigerte sich dieser nicht nur, vielmehr beschimpfte er die Beamten "aufs Wüsteste" (Zitat Polizeibericht) und verhielt sich aggressiv. Schließlich wollten die Polizisten den 50-Jährigen festnehmen – doch dabei leistete er offenbar derartig heftigen Widerstand, etwa mit Fußtritten, sodass ein Beamter Verletzungen am rechten Bein erlitt.

Der Pongauer sieht nun wegen des Verdachts des Widerstandes gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung sowie schwerer Körperverletzung Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft Salzburg entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.