31.10.2021 15:00 |

Ebenau

17-Jähriger bei Stromunfall schwer verletzt

Ein 17-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag bei einem Stromunfall in Ebenau im Flachgau schwer verletzt worden. 

Der Jugendliche war auf einer Party und kletterte gegen Mitternacht auf ein sich rund 300 Meter entfernt befindliches Trafohaus. Er erlitt einen Stromschlag und wurde zu Boden geschleudert. Der Schwerverletzte wurde ins Unfallkrankenhaus und von dort weiter in eine Spezialklinik nach München geflogen, berichtete die Polizei.

Warum der Walser auf das Trafohaus geklettert war, ist unbekannt. Die anderen Partygäste wurden durch einen Knall auf den Unfall aufmerksam. Ein Gast lief sofort zum Verunfallten und löschte die brennende Kleidung des 17-Jährigen mit einer Wasserflasche.

Bei dem Unfall standen 25 Mann der Freiwilligen Feuerwehr mit vier Fahrzeugen, acht Rettungskräfte mit drei Fahrzeugen, ein Notarzt und zwei Polizisten im Einsatz.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)