Mo, 20. August 2018

Aus 14 Metern Höhe

01.04.2011 21:47

Verwirrter wollte sich von Wiener Votivkirche stürzen

Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat sich am Freitagabend aus mehr als 14 Metern Höhe von der Wiener Votivkirche stürzen wollen. Der 34-jährige Unterstandslose war zuvor aus der Kirche verwiesen worden.

Pfarrer Dr. Joseph Farrugia und das Verhandlungsteam der Polizei bargen den Tschechen nach einiger Zeit von dem Gerüst. Anschließend wurde er in die Psychiatrie gebracht.

Über das genaue Motiv des Mannes ist bislang noch nichts bekannt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.