01.11.2021 09:00 |

Jetzt Tickets gewinnen

Liebesepos „Die Geschichte meiner Frau“ im Kino!

Als erste Frau überhaupt spielte Léa Seydoux im James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ zum zweiten Mal die weibliche Hauptrolle. Jetzt ist die Ausnahmedarstellerin im Drama „Die Geschichte meiner Frau“ ab 5. November auf der großen Leinwand zu sehen. Nach ihrem Berlinale-Gewinner „Körper und Seele“ inszeniert die vielfach preisgekrönte ungarische Regisseurin Ildikó Enyedi erneut ein außergewöhnliches Liebesepos. Gewinnen Sie mit krone.at 3 x 2 Tickets für das Film-Highlight der Woche, in dem auch Österreich mit Josef Hader vertreten ist!

Jakob Störr, ein hartgesottener, niederländischer Schiffskapitän, schließt in einem Café eine Wette ab, die erste Frau zu heiraten, die das Lokal betritt. Nichtsahnend kommt die junge Lizzy zur Tür herein ...

Was nun folgt, ist ein hochemotionales Ehedrama: Jakob weiß nicht, wie er mit der Schönheit und Unergründlichkeit seiner Frau umgehen soll und ist zwischen inniger Liebe und Misstrauen hin- und hergerissen. Lizzy, die sich ihrer subtilen Macht nur zu bewusst ist, ringt nicht weniger mit widerstreitenden Gefühlen. Leidenschaft, Missverständnis und Eifersucht nehmen ihren Lauf.

Film zeigt das Europa der wilden 1920er-Jahre
Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Milán Füst aus dem Jahr 1942, zeichnet der Film von Regisseurin Ildikó Enyedie ein atmosphärisches Bild vom Europa der wilden 1920er-Jahre und erzählt in opulenten Bildern die ans Herz gehende, tiefgründige Geschichte eines ungewöhnlichen Paares, dessen Lebenswelten nicht unterschiedlicher sein könnten. Der Film feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes.

Léa Seydoux („Blau ist eine warme Farbe“, „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“) verleiht der Rolle der verspielten und dabei scharfsinnigen Lizzy großen Charme und setzt einen Kontrapunkt zum von Gijs Naber glänzend gespielten introvertierten und etwas brummigen Jakob. In weiteren Rollen sind neben Josef Hader auch Louis Garrel, Luna Wedler, Ulrich Matthes soowie Udo Samel zu sehen.

Kinostart von „Die Geschichte meiner Frau“: 5. November

krone.at verlost 3 x 2 Tickets für das außergewöhnliches Liebesepos mit Star-Besetzung!

Das Gewinnspiel ist bereits beendet, die Gewinner werden schriftlich verständigt!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol