Di, 21. August 2018

Anti-Polizei-Sprüche

01.04.2011 09:32

Unmut von der Seele gesprayt: "Künstler" gefasst

Seinen Unmut hat sich ein 17-Jähriger in Weiz von der Seele gesprayt. Insgesamt 17 Hauswände - darunter das Bezirksgericht - und Autos soll der Bursche mit Anti-Polizei-Sprüchen beschmiert haben. Am Mittwochabend wurde der Verdächtige von seinen vermeintlichen "Gegnern" gefasst. Ermittlungen gegen eventuelle Komplizen laufen noch.

Bereits am Mittwochnachmittag waren mehrere Jugendliche von der Polizei abgemahnt worden, weil sie auf dem Dach des ehemaligen Postamtes in Weiz gesessen waren. Darüber dürften sich die jungen Oststeirer so aufgeregt haben, dass sie danach Hauswände und Autos mit Anti-Polizei-Sprüchen "verzierten".

Bei Einvernahme ausgeflippt
Zeugen, die dabei einen 17-jährigen Hilfsarbeiter beobachtet hatten, verständigten die Exekutive. Der Bursche wurde festgenommen. Bei der Einvernahme flippte der Oststeirer aber plötzlich aus - verletzte sich dabei selbst und auch die Beamten. Nachdem er sich beruhigt hatte, gestand er schließlich die Sprühaktionen.

Bursche angezeigt
17 Hausfassaden - darunter auch jene des Bezirksgerichts Weiz - und Autos hat der Hilfsarbeiter laut Exekutive in der Radmannsdorfgasse besprayt. Schaden: 5.000 Euro. Der 17-Jährige wurde wegen schwerer Sachbeschädigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.

von Eva Molitschnig, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.