Mi, 22. August 2018

Hockey-Challenge

01.04.2011 08:57

Österreich schlittert in 0:7-Debakel gegen Deutschland

Eine blamable Niederlage hat das österreichische Eishockey-Nationalteam am Donnerstag zum Auftakt der WM-Vorbereitungsspiele gegen Deutschland kassiert. Die ohne Akteure der Liga-Finalisten aus Salzburg und Klagenfurt sowie ohne Spieler der Vienna Capitals und Legionäre angetretene ÖEHV-Auswahl schlitterte in Rosenheim im ersten von zwei Vergleichen mit dem Nachbarn in ein 0:7-Debakel (0:1, 0:2, 0:4).

Grygiel (7., 21., 41./PP2), Wörle (32.), Oppenheimer (52.), Schymaniski (53.) und Lavallee (57.) erzielten die Treffer der Gastgeber, die ebenfalls nicht alle ihre besten Akteure zur Verfügung hatten. Das zweite Treffen im Rahmen der Euro-Hockey-Challenge folgt am Freitag (20 Uhr) in Landshut.

ÖEHV-Teamchef Bill Gilligan hatte Spieler des VSV, der Black Wings Linz und der Graz 99ers nominiert, von denen manche um einen Platz im Kader für die WM in der Slowakei (29. April - 15. Mai) kämpften. Gegen Deutschland waren aber kaum Pluspunkte auszumachen, das Nationalteam stand vor rund 6.300 Zuschauern auf verlorenem Posten.

Österreich zerfiel im Schlussdrittel völlig
Der gebürtige Pole Grygiel stellte mit drei Treffern die Weichen zum Sieg, er bezwang Keeper Weinhandl u.a. jeweils in der ersten Minute des zweiten (zum 2:0) und dritten Drittels (zum 4:0). Im Schlussabschnitt zerfiel das ÖEHV-Team völlig. Oppenheimer und Schymaniski trafen innerhalb von 13 Sekunden.

Auch die erfahrenen Cracks boten keinen Rückhalt. So war Verteidigier Darcy Werenka (37) überfordert, wusste sich oft nur mit Fouls zu helfen. Dreimal musste er auf die Strafbank und jedes Mal kassierte sein Team einen Gegentreffer, das 0:4 bei 3:5-Unterzahl. Die Österreicher vermochten hingegen zweimal eine 5:3-Powerplay-Chance nicht zu nützen.

Reaktionen zum Ländermatch:
Bill Gilligan (Head-Coach Österreich): "Mit dem Ergebnis in diesem Spiel können wir nicht zufrieden sein. Die Deutschen haben die Torchancen verwertet. Zudem haben sie sehr druckvoll und aggressiv gespielt. Das 7:0 ist aber eindeutig zu hoch. Um dieses Spiel zu gewinnen, haben wir aber nicht gut genug gespielt. Dafür gibt es sicher keine Entschuldigung. Bei den letzten Gegentoren waren die Spieler im Kopf schon leer und haben den Deutschen diese Treffer auch geschenkt. Am Freitag wollen wir zeigen, dass wir besser sein können, als es dieses 0:7 aussagt."

Uwe Krupp (Head-Coach Deutschland): "Ich bin sehr zufrieden, dass wir gewonnen haben. Das erste Drittel war sehr ausgeglichen, da hätte auch Österreich führen können. Dann wäre es ein total anderes Spiel geworden. Meine Mannschaft hat geschlossen sehr gut gespielt. Für das zweite Spiel am Freitag erwarte ich mir eine österreichische Mannschaft mit sehr viel Wut im Bauch. Wir müssen dann wieder bei 0:0 anfangen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.