23.10.2021 09:55 |

Grosseinsatz

Feuerwehr-Jugend bei „Flugzeugunglück“ gefordert

Eine missglückte Notlandung eines Flugzeugs beim Flugplatz Hohenems war die Übungsannahme bei der diesjährigen Bezirksfeuerwehrjugendübung. Über 50 Feuerwehrjugendmädchen und -jungs der Feuerwehren Dornbirn, Hohenems und Lustenau nahmen am Freitagabend an dieser Großübung teil. 

Die Übungsvorbereiter bauten aus Personenkraftwagen und Paletten ein täuschend echt aussehendes Flugzeug nach. Auch der Anhänger mit der Brandsimulationsanlage der Feuerwehr Zwischenwasser wurde im Rumpf des verunglückten Fliegers verbaut und sorgte bei der Übung für viel Feuer und Rauch. Nach der Rettung der Übungspuppen aus dem Flugzeug wurde von den Nachwuchsflorianis ein umfassender Löschangriff durchgeführt.

Das Großtanklöschfahrzeug GTLF 8000 der Feuerwehr Altach und ein Hydrant sorgte für die Löschwasserversorgung der zahlreich eingesetzten Strahlrohre. Die Übung wurde neben den zahlreich erschienen Zaungästen, meist Eltern der Jugendlichen, auch vom Betriebsleiter des Flugplatzes, dem Abschnittsfeuerwehrkommandanten, den Kommandanten aller eingesetzten Jugendfeuerwehren und dem Bezirksfeuerwehrjugendvertreter des Bezirks Dornbirn genau beobachtet.

Der Feuerwehrjugendleiter der Feuerwehr Hohenems der die ganze Übung organisierte, war sehr stolz auf die großartige Leistung aller jungen Wehrmänner und -frauen, die ihre Aufgaben mit Bravour meisterten. Wir sind ganz stolz auf den Feuerwehrnachwuchs des Bezirks Dornbirn, die sehr kameradschaftlich gemeinsam miteinander diese Übung abarbeiteten!

André Saurer
André Saurer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
2° / 3°
Schneeregen
2° / 4°
Schneeregen
3° / 5°
Regen
2° / 6°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)