Gerüst gekippt

Zwei Arbeiter auf Baustelle in Tulln schwer verletzt

Weniger Glück als jener Niederösterreicher, der am Dienstag einen Zwölf-Meter-Sturz auf einer Großbaustelle in Wien mit Prellungen überstanden hatte (siehe Infobox), haben zwei Arbeiter am Mittwochvormittag auf einer Baustelle in Tulln gehabt. Sie arbeiteten in einer Höhe von sieben bis acht Metern auf einem Gerüst, als dieses plötzlich kippte und die beiden Männer in die Tiefe stürzten. Mit schweren Verletzungen mussten sie ins Landesklinikum Tulln eingeliefert werden.

Die beiden 23-jährigen Polen waren laut Polizei gegen 9.20 Uhr mit Spachtelarbeiten beschäftigt. Den Ermittlungen zufolge hatten sie auf dem Gerüst eine Leiter aufgestellt. Beide Opfer wurden stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 13°
wolkig
-1° / 9°
Nebel
-1° / 10°
stark bewölkt
-3° / 14°
heiter
-6° / 13°
wolkig