16.10.2021 14:00 |

Jazz & The city

Ein melodisches Dating-Karussell

Das Jazzfestival Jazz & The City in der Altstadt überrascht mit experimentellem Charakter.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Und dann plötzlich fing er an zu weinen“, erzählt Künstler Julius Deutschbauer über die Begegnung mit einem Besucher seiner Performance. Das Arthotel Blaue Gans verwandelt sich für ein Wochenende in eine Jazz WG, in der sich Deutschbauer mit einer fiktiven Dating Agentur eingerichtet hat. In einer Nische im Erdgeschoss empfängt er Singles zum Speed-Dating, die er auch mit zugegeben unbequemen Fragen konfrontiert. „Wurden Sie jemals verlassen?“, ist nur eine davon. Bei manch einem Liebesbedürftigen trifft das scheinbar direkt ins Schwarze.

Wer bei Deutschbauers Speed-Dating erfolglos geblieben ist, kann sich zu den „Blind Date“ Konzerten begeben. Dort wissen weder die Musiker mit wem sie zusammenspielen, noch die Besucher, wen sie zu sehen und hören bekommen.

Wer seinen Schwarm hingegen schon gefunden hat, dem stehen dutzende weitere Programmpunkte beim Jazz&theCity offen. Den experimentellen Charakter behalten viele von ihnen aber bei. Trotzdem kommt auch der klassische Jazz nicht zu kurz. Viele nationale und internationale Größen, wie Almut Kühne oder Gard Nilssen‘s Acoustic Unity, stehen bis Sonntag noch am Programm - bei freiem Eintritt.

Es ist ja schließlich ein Musik-Festival, wie der Name der Veranstaltungsreihe schon vermuten lässt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?