20.10. bis 19.2.2022

Wiener Kunstsupermarkt öffnet wieder seine Tore

Bereits zum 15. Mal findet ab 20. Oktober 2021 der Wiener Kunstsupermarkt in der Mariahilfer Straße statt. Etwa 6000 Originalkunstwerke, von Aquarellen, über Acryl- und Ölbildern bis hin zu Fotoarbeiten, stehen bis 19. Februar 2022 zu Preisen ab 69 Euro zum Kauf bereit. Die Veranstaltung hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur zu einem beliebten Kunst- und Einkaufserlebnis entwickelt, sondern auch als wichtige Plattform für junge genauso wie für etablierte Kunstschaffende. 

Der Kunstsupermarkt entwickelte sich rasch zu einem echten Publikumsmagneten: Während im ersten Jahr in acht Wochen 1400 Werke verkauft wurden, sind es mittlerweile circa 4000 Originalarbeiten, die an ein interessiertes Publikum gehen. In 14 Jahren besuchten ihn 400.000 Menschen, über 40.000 Originalwerke wurden gekauft. Neben vielen Käufern aus Wien und Europa - vor allem Deutschland, Italien und Spanien - gehen heute Bilder in die USA, nach Südafrika und Australien. 

Von Street Art bis hin zur Konzeptkunst
Im Zentrum der Arbeit des Kunstsupermarktes steht der Verkauf von Kunst an ein breites Publikum, aber nicht nur: "Wir verkaufen an Fachleute genauso wie an Menschen, die noch nie eine Galerie betreten haben. Der Verkauf ist wichtig, denn er schafft die Grundlage unserer Existenz. Aber er ist nicht die einzige Motivation. Wir haben auch immer versucht, aktuelle Strömungen der Kunstszene möglichst umfassend darzustellen - von Bleistiftzeichnungen über die Street Art bis hin zur Konzeptkunst.

Kunst „unplugged“ genießen
Wenn man nur Kunst zeigt, die leicht zu verkaufen ist, dann wird das Programm für viele uninteressant. Oder um es mit den Worten einer deutschen Kulturpolitikerin leicht abgewandelt zu sagen: 'Kunst muss Brot für alle sein und eine Delikatesse für Feinschmecker.'" Auch das sinnliche Erleben hat Platz: „Bei uns kann man Kunst in echt, ‚unplugged‘, genießen, anschauen, kaufen. Man riecht hier die Farbe und nimmt die Aura eines Werkes wahr - das funktioniert digital nicht. Der Kunstsupermarkt bietet ein sinnliches Einkaufs- und Kunsterlebnis“, so Gründer und Organisator Peter Doujak.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol