09.12.2004 12:38 |

Champ League 2

Real siegt im Geisterspiel, auch Liverpool weiter

Die alte Dame Juve hat erstmals in dieser Cahampions-League-Vorrunde Federn gelassen, und ist trotzdem souverän weiter. Real sicherte sich im letzten Gruppenspiel den Aufstieg und der FC Bayern beendete eine deutsche Negativserie in Amsterdam. Der letzte Vorrundenspieltag der Champions League.
Mit seinem ersten Champions League-Tor der Saisonhat Michael Ballack die Niederlagen-Serie deutscher Clubs beiAjax Amsterdam beendet und dem FC Bayern München 163.000Euro Weihnachtsprämie beschert. Der Nationalspieler sichertedem bereits vorher für das Achtelfinale qualifizierten deutschenRekordmeister am Mittwochabend mit seinem Treffer in der 78. Minutedas 2:2 (1:1) und sorgte damit für ein versöhnlichesEnde des Betriebsausfluges.
 
Drei Tage vor dem "Endspiel" um die Bundesliga-Herbstmeisterschaftgegen den VfB Stuttgart sah es nach Toren von Tomas Galasek (38.)und Nicolae Mitea (64.) so aus, als würde auch im 15. Anlaufeine deutsche Mannschaft in Amsterdam verlieren. Vor 49.000 Zuschauernhatte Roy Makaay (9.) die Bayern mit seinem siebten Treffer imWettbewerb in Führung geschossen.
 
Bayern-Manager Uli Hoeneß ärgerte sich"maßlos" über die durch Nachlässigkeiten vertaneChance, die Amsterdam-Arena als Sieger zu verlassen: "Denen musstdu doch fünf Stück geben." Mit Blick auf die Achtelfinal-Auslosungam 17. Dezember, in der den Bayern auf jeden Fall ein Gruppensiegerals Gegner zugelost wird, meinte Hoeneß: "Leichte Gegnergibt es jetzt nicht mehr."
 
Bayer Leverkusen als drittes deutschesTeam im Achtelfinale
Bayer 04 Leverkusen hat als drittes deutsches Teamdas Achtelfinale der Champions League erreicht. Der Bundesliga-Achte besiegte Dynamo Kiew am Mittwoch mit 3:0 und folgte BayernMünchen und Werder Bremen in die K.o.-Runde. Die Tore zumGruppensieg erzielten Juan (51.), Woronin (77.) und Babic (86.).
 
FC Liverpool schafft Achtelfinaleinzugnach Aufholjagd
Durch zwei späte Tore hat der FC Liverpool denEinzug in das Achtelfinale der Champions League noch knapp geschafft.Olympiakos Piräus ging in England zwar durch einen direktverwandelten Freistoß des brasilianischen Weltmeisters Rivaldomit 1:0 in Führung. Aber Pongolle (47.), Mellor (80.) undNationalspieler Steven Gerrard (86.) drehten nach der Pause nochdas Spiel und sicherten Liverpool mit dem in dieser Höhenötigen 3:1-Sieg die weitere Teilnahme an der Eliteliga.Die Führung der Gruppe A behielt der AS Monaco (12 Punkte),der sich souverän mit 5:0 beim sieglosen Schlusslicht DeportivoLa Coruna durchsetzte.
 
Real folgt Leverkusen ins Achtelfinale
Die "Königlichen" von Real Madrid ließenin der letzten Partie der "Leverkusen-Gruppe" B nichts anbrennen:Ronaldo und zweimal Figo sicherten mit ihren Toren den sicheren3:0-Sieg vor leeren Rängen gegen AS Rom. Die Spanier kamenmit elf Punkten auf Platz zwei hinter dem punktgleichen BayerLeverkusen, Dynamo Kiew (10) muss in den UEFA-Pokal wechseln.
 
In der Gruppe C erreichte Maccabi Tel Aviv mitdem 1:1 gegen Juventus Turin zwar einen Achtungserfolg, die ungeschlagenenItaliener sicherten sich jedoch mit 16 Zählern den Gruppensiegvor Bayern München (10). Amsterdam (4) zieht dank des direktenVergleichs gegen das punktgleichen Tel Aviv durch die Hintertürin den UEFA-Cup.
 
Alles klar war bereits vor dem letzten Spieltagin Gruppe D, in der Manchester United (11 Punkte) durch die 0:3-Niederlagebei Fenerbahce Istanbul (9) allerdings noch den ersten Platz anOlympique Lyon (13) verlor. Die Franzosen bezwangen Sparta Prag5:0.
 
Juristisches Nachspiel: UEFA ermitteltgegen Werder und Valencia
Die 2:0 gewonnene Champions-League-Partie von WerderBremen beim FC Valencia wird ein juristisches Nachspiel fürbeide Vereine haben. Die Europäische Fußball-Union(UEFA) hat nach den Vorfällen auf und außerhalb desSpielfeldes ein Disziplinarverfahren eröffnet. Wegen ungebührlichenVerhaltens wird gegen einige Spieler beider Teams ermittelt. DerKontroll- und Disziplinarausschuss der UEFA wird sich mit denVorfällen am 14. Dezember befassen.
Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten