Nach Färöer-Spiel

Yusuf Demir „gehört“ jetzt Österreich

Gegen Färöer wurde Yusuf Demir in der 88. Minute eingewechselt. Damit „gehört“ er jetzt endgültig Österreich. Warum, erklärt Peter Klöbl hier in seiner Kolumne.

Keine Wetterprobleme gestern auf den Färöern, die Nationalmannschaft konnte am späten Vormittag planmäßig abheben, zwei Stunden später erfolgte gegen 14 Uhr die problemlose Landung in Kopenhagen.

Kein Nationenwechsel mehr möglich
Wo abends trainiert wurde, für einen Teil stand nur Regeneration auf dem Programm, für andere ein „schärferes“ Training. Zu Letzteren zählte Yusuf Demir, der ja am Samstag erst in der 88. Minute eingewechselt worden war, daher nur zu einem Kurzeinsatz kam. Zu seinem vierten im Nationalteam, womit zumindest gewährleistet ist, dass der 18-jährige Barcelona-Legionär auch in Zukunft für Österreich spielt. Ab vier Länderspielen ist nämlich kein Nationenwechsel mehr möglich.

Teamchef Franco Foda begründete den von den Fans in vielen sozialen Medien als „lächerlich“ (und das ist noch der harmloseste Ausdruck) kritisierten späten Doppeltausch (neben Demir brachte er auch noch Michael Gregoritsch) lapidar: „Warum soll ich nicht in der 88. Minute noch wechseln? Ich habe den Stürmer getauscht und Yusuf Demir auf die Zehner-Position gestellt, beide Spieler haben gut trainiert, deshalb hatten sie noch die Möglichkeit, dann auch ein paar Minuten zu spielen“

Peter Klöbl
Peter Klöbl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)