Mehrere Räuber gefasst

Polizeihund erschnüffelt Tatwaffe und Diebesgut

Die Wiener Polizei ist am Samstag mehrmals wegen Raubdelikten ausgerückt und konnte dabei die mutmaßlichen Täter auch gleich kurz danach erwischen. In einem Fall gab es bei der Suche nach dem Verdächtigen Unterstützung von der Polizeidiensthundeeinheit, wobei Vierbeiner „Rony“ Tatwaffe und Diebesgut erschnüffelte.

Gegen 15 Uhr wurden die Beamten des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wegen eines Straßenraubes mit Messer alarmiert. Dabei soll eine 46-jährige Frau im Braunhirschenpark im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus bei einer Sitzbank überfallen worden sein. Der Angreifer habe den Trageriemen der Handtasche mit dem Messer durchtrennt und die Tasche geraubt. Ein Zeuge informierte die Polizei, dass der Tatverdächtige Richtung Mariahilfer Straße gelaufen sei. In der Hollergasse gelang es den Einsatzkräften, den Flüchtenden festzunehmen. Bei dem 51-jährigen rumänischen Staatsangehörigen wurde die Tatwaffe, ein Brotmesser, sowie die geraubte Handtasche sichergestellt.

Überfall mit Schlagring
Im Bezirk Landstraße ging bei der Polizei fast zeitgleich, um 15.15 Uhr, die Alarmierung wegen eines Raubdeliktes ein. Ein Jugendlicher soll drei junge Männer (17, 19 und 22 Jahre alt) im Stadtpark mit einem Schlagring bedroht und die Herausgabe von Geld und Wertgegenständen gefordert haben. Die Opfer händigten dem Angreifer ihr Bargeld aus, der dann zu Fuß flüchtete. Im Zuge der Sofortfahndung erwischten die Beamten den Flüchtenden, einen 17-jährigen Burschen, bei einer nahe gelegenen U-Bahnstation. Die Polizisten stellten dabei den Schlagring sowie die Beute sicher. Im Zuge der Amtshandlung berichteten zwei der Opfer, der 17- und der 19-Jährige, schon einmal mit dem mutmaßlichen Täter zu tun gehabt zu haben. Sie seien bereits einige Tage zuvor von ihm mit einem Messer bedroht und beraubt worden - hätten dies damals jedoch nicht angezeigt, erzählte Polizeisprecher Christopher Verhnjak.

Polizeihund „Rony“ im Einsatz
Die dritte geglückte Festnahme samt Beutefund erfolgte schließlich am Samstagabend - auch dank Polizeihund „Rony“. Gegen 21.30 Uhr wurden Beamte der Stadtpolizeikommanden Döbling und Ottakring wegen eines flüchtenden Tatverdächtigen nach Straßenraub auf der Ladenburghöhe im Bezirk Währing alarmiert. Die fünf Opfer im Alter von 15 und 16 Jahren berichteten den Beamten, dass sie von einem anderen Jugendlichen mit einem Messer bedroht worden seien. Er habe Bargeld gefordert. Die Fünf hätten ihm daraufhin eine geringe Menge Bargeld und Kopfhörer übergeben, der Angreifer sei daraufhin geflüchtet.

Die Jugendlichen gaben weiters an, dass sie schon einmal, am Tag zuvor, von dem Tatverdächtigen mit einem Messer beraubt worden seien. Auch hier sei der Raub nicht angezeigt worden, so Polizeisprecher Verhnjak. Im Zuge der Sofortfahndung, bei der die Polizei auch von der Polizeidiensthundeeinheit unterstützt wurde, wurde der mutmaßliche Täter in einer Kleingartensiedlung entdeckt und festgenommen. Es handelte sich um einen 17-jährigen Österreicher. Er war geständig und verriet den Einsatzkräften, dass er das Diebesgut sowie die Tatwaffe in ein Waldstück geworfen hätte. Polizeidiensthund „Rony“ erschnüffelte die Gegenstände.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)