08.10.2021 12:59 |

ESC 2022 im Piemont

66. Song Contest findet 2022 in Turin statt

Der Eurovision Song Contest 2022 wird übereinstimmenden italienischen Medienberichten zufolge in Turin veranstaltet. Die Stadt im Piemont setzte sich unter anderem gegen Mailand, Bologna, Rimini und Pesaro durch. 

Italien darf den ESC im nächsten Jahr ausrichten, weil die Rockband Måneskin aus Rom den wichtigsten Musikwettbewerb des Kontinents 2021 gewonnen hatte (siehe Video oben).

Die Rockband aus Rom holte sich mit ihrem Song „Zitti e Buoni“ nach einem Herzschlagfinale den Sieg im ESC und verwies Frankreich und die Schweiz auf die Plätze 2 und 3. Das Finale fand ohne Vincent Bueno statt: Österreich konnte im 2. Halbfinale kein Finalticket lösen.

Zahlreichen italienische Metropolen hatten sich um die renommierte Austragung des Bewerbs beworben. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol