08.10.2021 18:00 |

Zahlreiche Anzeigen

157 statt 80 km/h! Polizei zieht Raser aus Verkehr

Am Donnerstag erwischte die Polizei zwei Autofahrer, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Außerdem gingen den Beamten noch zwei Alkolenker ins Netz.

Auf der B1 bei Neumarkt fuhr ein 38-Jähriger statt der erlaubten 80 km/h mit 125 Kilometer pro Stunde. Kurz darauf wurde der Einheimische mit 169 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Noch an Ort und Stelle nahm die Zivilstreife dem Mann seine Lenkberechtigung ab. 

Auch bei der Autobahnabfahrt Salzburg-Nord erwischten die Beamten einen Raser. Eine Zivilstreife aus Anif bemerkte den Lenker, der bei erlaubten 80 km/h mit 157 km/h in Fahrtrichtung Wien unterwegs war. Das Fahrzeug konnte bei der Abfahrt Wallersee angehalten werden, der 40-jährige Mann gab an, dass er einen dringenden Termin bei seiner heimischen Baustelle habe. Sein Führerschein konnte ihm nicht abgenommen werden, weil er ihn nicht dabei hatte. Dem Mann droht ein Führerscheinentzugsverfahren.

Alkoholisiert telefoniert 

Am Nachmittag des 7. Oktobers stoppte eine Zivilstreife ein Auto mit einem deutschen Kennzeichen, weil der Lenker ohne eine Freisprecheinrichtung telefoniert hatte. Bei der Kontrolle konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, ein Alkotest ergab 0,72 Promille. Der Bayer wurde angezeigt. 

Im Bereich Elisabeth-Vorstadt bemerkte die Polizei am Abend einen abgestellten PKW, bei dem jedoch das Abblendlicht eingeschalten war. Ein 39-Jähriger versuchte das Fahrzeug in Betrieb zu nehmen und wurde daraufhin von den Beamten kontrolliert. Ein Alkovortest ergab bei dem Ungar 2,24 Promille, einen normalen Test verweigerte er. Anschließend wurde der Mann aggressiv gegenüber den Polizisten weshalb er in weiterer Folge festgenommen wurde. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)