07.10.2021 15:48 |

Fund in Norwegen

Eis gibt 1300 Jahre alt Skier samt Bindung frei

Einen Sensationsfund haben Archäologen im Süden von Norwegen gemacht. Sie fanden auf dem Digervarden, einem Berg in der Gemeinde Lesja einen 1300 Jahre alten, gut erhaltenen Holzski samt Riemenbindung aus Leder und Birkenrinde, den das schmelzende Eis freigegeben hat.

Forscher um Espen Finstad von der Bezirksbehörde Innlandet haben den Holzski im September aus einem schmelzenden Eisfeld am Digervarden geborgen. Der 1300 Jahre alte Ski ist nicht nur ausgezeichnet erhalten, sondern bildet mit einem weiteren, ähnlichen Ski, der 2014 ganz in der Nähe gefunden wurde, ein vollständiges Paar.

Der jetzt gefundene Ski ist 1,87 Meter lang und 17 Zentimeter breit. Weil beide Skier vom Eis hervorragend konserviert wurden, konnten die Wissenschaftler gut rekonstruieren, wie sie dereinst an die Füße geschnallt wurden.

„Erhalten sind drei Birkenbindungen, die vermutlich ein und dasselbe in sich verdrehte Birkenrindenseil bildeten. Sie dienten als Bindung für die Zehen“, erklärt Archäologe Lars Holger Pilo. „Der Lederriemen war für die Ferse. Und mit einem Holzstöpsel wurden die Riemen in einer Öffnung fixiert.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol