06.10.2021 12:00 |

Für Genesene

Therapieplätze in Salzburg Mangelware

Genesene Covid-19 Patienten, die auch Wochen nach der eigentlichen Erkrankung noch an Symptomen leiden, brauchen dringend ärztliche Unterstützung. Doch aufgrund mangelnder Finanzierung fehlt es an Plätzen – die Leidtragenden sind Personen, die neben Atembeschwerden oder Herz-Kreislauf-Problemen noch mit vielen weiteren Belastungen zu kämpfen haben.

Ambulante Rehas, die auf Wiedererlangung voriger Leistungsfähigkeit und Lebensqualität zielen, sind selten. Vereinzelt gibt es Institute, wie das Reha Zentrum Salzburg , die sich der geistigen und körperlichen Beeinträchtigung jener Menschen widmen. Auch das Ambulatorium Nord plant für das Jahr 2022 ein großes Angebot an individuellen Trainingstherapien. Trotz dieser spricht die SALK von Mangelware. Es gibt keine bundes- oder landesweiten Möglichkeiten für Genesene, obwohl die Nachfrage stetig wächst. Der Platz wäre da, aber die Finanzierung fehlt, so Vertreter der Sportmedizin.

Fabienne Gruber
Fabienne Gruber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol