05.10.2021 19:44 |

Kino-Premiere in Wien

„Träum weiter!“: Ein Film regt zum Nachdenken an

Jede kleine Veränderung bewirkt Großes: So geht auch der Film „Träum weiter! Sehnsucht nach Veränderung“ (jetzt im Kino) der spannenden Frage nach, wie Menschen Alternativen zu unserem gegenwärtigen Alltag für sich selbst und die Gesellschaft suchen - und auch finden. Die von Pandafilm und der „Krone“ veranstaltete Premiere im Wiener Votivkino war jedenfalls ein voller Erfolg - und hat mehr als deutlich gemacht, dass die „Krone“-Leser stark daran interessiert sind, wie wir unser aller Leben zum Positiven verändern können!

Es sind persönliche Revolutionen, mal größer, mal kleiner, die in dem Film zu sehen sind. Das Interesse an „Träum weiter! Sehnsucht nach Veränderung“ war jedenfalls groß, die Premiere am vergangenen Freitag trotz verschärften Corona-Maßnahmen überaus gut besucht, wie auch die Aufnahmen von dem Event im Wiener Votivkino zeigen.

„Tolle Menschen, die zum Nachdenken anregen“
Krone.tv-Moderatorin Jana Pasching sprach anlässlich der Premiere mit Regisseur Valentin Thurn („Taste The Waste“), dem Grazer Protagonisten Günther Golob und der Gründerin des Blogzines „New Work Stories“, Nicole Thurn. Sie alle waren für die Premiere nach Wien angereist. Auch für Jana Pasching wurde es dann ein Abend mit „tollen Menschen und spannenden Geschichten, die zum Nachdenken anregen!“

Filmemacher Thurn über das Ziel seines Films: Dieser „soll die Zuschauer selbst anregen oder Lust machen, eigenen Träumen nachzugehen“. Weil jeder habe einen Traum, so Thurn. Alle für den Film begleiteten „Träumer“ haben dabei dem Regisseur zufolge eines gemeinsam: „Sie scheuen sich nicht vor dem Scheitern“. Rund drei Jahre hatte der Dokumentarfilmer die Protagonisten seines Films (siehe auch Trailer unten) begleitet. Dabei ging der Autor und Regisseur der Frage nach, wie Menschen, die ihrem Alltagstrott entfliehen wollen, den Spruch „Lebe deinen Traum!“ mit Sinn erfüllen und in die Tat umsetzen. Das ist ihm, wie sich auch die „Krone“-Leser bei der Premiere überzeugen konnten, auf jeden Fall gelungen.

„Denn Träume sind dazu da, sie zu verwirklichen“
So hatte einer der Protagonisten von „Träum weiter!“, Günther Golob, eine Kulturagentur in Graz geleitet, bevor er alles aufgab - um sich auf seine Bewerbung für die Mars-One-Mission zu konzentrieren. Aber man muss jetzt nicht gleich bis zum Mars reisen wollen, um etwas zu bewegen. Was zählt, sei „seine Träume zu verfolgen“. Denn Träume, weiß Golob, seien dazu da, „sie zu verwirklichen“. Und wenn man nicht träumt, auch das wird im Film besonders hervorgehoben, komme man auch nicht auf Ideen, die weitergehen als das Normale.

Und Bloggerin Nicole Thurn betont im Gespräch mit krone.tv-Moderatorin Jana Pasching: „Filme wie ‘Träum weiter!‘ sind enorm wichtig, weil sie inspirieren. Sie schaffen für uns wieder die Möglichkeit, selber ins Träumen zu kommen, indem wir uns einfach andere Menschen anschauen, wie die das gemacht haben“.

„Träum weiter! Sehnsucht nach Veränderung“: Jetzt im Kino!

Auch die „Krone“ widmet sich intensiv der Frage, wie wir unsere Zukunft besser gestalten können! Gemeinsam mit Ihnen, liebe Leser, wollen wir unsere Heimat Österreich für alle nachhaltiger gestalten. Denn jede noch so kleine Tat kann unser aller Leben zum Positiven verändern - alle Storys zum Thema finden Sie auf krone.at/zukunft.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)