05.10.2021 14:01 |

Öko-Strom in Salzburg

Das Energie-Potenzial der Natur

Die Vision der grünen Energie ist nicht erst ein Phänomen des 21. Jahrhunderts. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurde etwa die Kraft des Wassers im Bundesland Salzburg genutzt.

Eine der Hauptressourcen Österreichs ist die Wasserkraft. Bereits vor Beginn des Ersten Weltkrieges gab es mehr als 100 bewilligte Wasserkraftanlagen im Bundesland Salzburg. Während des Zweiten Weltkrieges wurde durch Zwangsarbeit das Kraftwerk Kaprun errichtet, das heute zu den größten Europas zählt. Durch fehlende Stromnutzung in der Nachkriegszeit wurde ab den 1950er Jahren vermehrt auf den Bau von Wasserkraftwerken gesetzt. Heute gibt es mehr als 500 bewilligte Werke, davon gut 30 Großwasserkraftanlagen.

150 Biomasse-Kraftwerke in Salzburg

Die Möglichkeit der Stromerzeugung durch Sonnenenergie konnte bereits vor 30 Jahren genutzt werden: Auf abgelegenen Almhütten wurden erstmals Photovoltaik-Anlagen betrieben. Seit 2000 stieg die Zahl der Privatbetreiber stark: Heute sind es im Bundesland mehr als 10.000.

Ein weiterer großer Energielieferant des Landes ist Biomasse. Dabei werden biologisch abbaubare Erzeugnisse weiterverwendet. Seit gut 50 Jahren wird diese in Salzburg genutzt. Ein nicht unwesentliches Biomassekraftwerk für Salzburg ist das 1985 errichtete Werk in Michaelbeuern. Heute verfügt Salzburg über 150 Biomasseheizwerke.

Fabienne Gruber
Fabienne Gruber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)