25.09.2021 21:15

Befragt im „Club 3“

Faßmann fordert: „3G für alle am Arbeitsmarkt“

Schulstart-Chaos, Impfpflicht für Lehrer, „Lost Generation“: Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) war beim Talkformat „Club 3“ zu Gast.

„Quarantäne-Chaos an den Schulen“, titelte die „Krone“ in Wien vor einer Woche. Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres forderte - ebenfalls in der „Krone“ -, nur geimpfte Lehrer in die Klassen zu lassen. Beides sieht Minister Heinz Faßmann im „Club 3“ von „Krone“, „Kurier“ und „profil“ differenziert. „Ein paar Schulen haben in der ersten Woche die Testkits nicht abgeholt, aber ab den Wochen zwei und drei hat alles gut funktioniert.“

Flexibilität bei Quarantäne!
Bei der Quarantäne müssten die Behörden flexibler werden, wünscht sich Faßmann. Flexibler, aber nicht strenger. Dass sich die virusbelasteten Aerosole in der ganzen Klasse verteilen, sei ihm bewusst: „Wenn wir so anfangen, müssen wir gleich den ganzen Gang mit allen Klassen in Quarantäne schicken.“ Stattdessen setze man auf Tests.

1G bei Lehrern?
An denen will Faßmann festhalten - und sieht sie für ungeimpfte Lehrer als sinnvolle Maßnahme. Zuletzt lag die Impfquote bei rund 80 Prozent, bei der nächsten Erhebung Anfang Oktober, so Faßmann, werden es 90 Prozent sein. Bleiben rund 10.000 ungeimpfte Lehrer. Eine Impfpflicht für sie bzw. 1G wie in der Disco lehnt er ab: „In die Nachtgastronomie muss man ja nicht - in die Klasse muss ein Lehrer schon. Und was täte man mit ungeimpften Lehrern? Sie bei voller Entlohnung zu Hause fernsehen lassen?“

Nur noch mit Impfung oder Test in die Arbeit
Dafür, und damit reiht sich der Minister in die Riege der Sozialpartner ein, solle man die 3G-Regel auf alle Erwerbstätigen ausdehnen. „Wir sollten auf andere Branchen schauen, in denen die Impfquote nur 40 bis 50 Prozent beträgt - 3G am Arbeitsmarkt würde die Quote steigen lassen.“

Eine „Lost Generation“ sieht der Minister in den Corona-Schülern nicht. „Reine Lerninhalte wurden vielleicht nicht so vermittelt, dafür wurde gelernt, wie man sich selbst organisiert.“ Zu einem normalen Schulalltag solle man jetzt dennoch zurückkehren: mit Präsenzunterricht und Schulveranstaltungen. Maturareisen und Skikurse sollen wieder stattfinden. „Ich erinnere mich selbst an meinen Skikurs in Obertauern - und das ist 50 Jahre her.“

Der „Club 3“ mit Bildungsminister Heinz Faßmann: am Samstag (20.15 Uhr) und Sonntag (10.50 Uhr) auf krone.tv.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen