24.09.2021 12:14 |

Interessante Autos

Individualität ist Trumpf - es geht ganz einfach

Während viele Menschen ihr Auto als unersetzlichen Gebrauchsgegenstand einstufen, hängen andere mit wahrer Leidenschaft an ihrem Fahrzeug. Sie hegen und pflegen es liebevoll, teilweise wird es nur zu besonderen Anlässen aus der Garage geholt. Als beliebter Trend gilt heutzutage, dem Auto einen individuellen Touch zu verleihen. Dies betrifft sowohl das Äußere als auch die Innenraumgestaltung. Nachstehend stellen wir einige Alternativen zur Individualisierung eines Fahrzeuges vor.

Wunschkennzeichen reservieren
Eine einfache und kostengünstige Möglichkeit ist, das Kennzeichen reservieren zu lassen. Unkompliziert online kommt jeder Fahrzeugbesitzer zu seiner persönlichen Zahlen- und Buchstabenkombination. Nur wenige Schritte sind dafür erforderlich:

  • zunächst werden die Zulassungsstelle und im Anschluss der Fahrzeugtyp ausgewählt
  • danach steht die Entscheidung für die Art des Kennzeichens sowie die Wunschkombination an
  • es folgt die Eingabe der Adresse des Fahrzeughalters und der Lieferanschrift
  • in der Regel wird innerhalb von zwei bis vier Werktagen das Kennzeichen geliefert

Neben einer individuellen Kombination ist auch die Herstellung von Sondergrößen (Standardprägung: 520 x 110 Millimeter) möglich. Fahrzeugbesitzer sollten jedoch wissen, dass sie sich zunächst mit der betreffenden Zulassungsstelle in Verbindung setzen müssen, um die Akzeptanz vor Ort abzuklären.

Verschiedene Farben und Muster
Autos vom Werk stehen zwar in der Regel in den unterschiedlichsten Farbtönen im Angebot, bunt oder gemustert kommen sie jedoch meist nicht auf den Markt. Es ist deshalb verhältnismäßig leicht, das eigene Fahrzeug durch eine außergewöhnliche, farbenfrohe Lackierung zu einem besonderen Blickfang zu machen. Selbstverständlich gibt es Profis, die das Auto ganz nach persönlichem Wunsch des Eigentümers gestalten. Allerdings sollte das Portemonnaie dafür gut gefüllt sein: Selbst für das Lackieren mit einer einzigen Farbe muss man - je nach Fahrzeugmodell - mit einem Preis von mindestens 3000 Euro rechnen. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt.

Wer Geld sparen möchte, wählt das DIY-Verfahren und besorgt sich eine Lackierpistole oder Lack aus der Sprühdose. Sollen nur Teile des Autos behandelt werden, empfiehlt es sich, die entsprechenden Bauteile wie beispielsweise die Kotflügel oder die Kofferraumklappe abzuschrauben. Für eine lange Haltbarkeit ist es außerdem wichtig, rostige Stellen oder Kratzer zunächst zu beseitigen bzw. auszubessern.

Generell besteht der Großteil der Arbeit beim Lackieren durch die notwendigen Vorbereitungen. Die betreffenden Bauteile müssen mehrmals abgeschliffen und gesäubert werden, bevor man mit den Lackierarbeiten beginnen kann. Möchte man sein Auto mit einzigartigen Mustern verschönern, empfiehlt sich die Hinzuziehung von Schablonen, die man mit etwas Geschick selbst herstellen kann.

Fußmatten selbst gestalten
Zwar gibt es äußerst günstige Fußmatten für Autos in verschiedenen Großhandelsgeschäften, jedoch sind diese nicht immer hundertprozentig passgenau. Deshalb empfiehlt es sich, derartige Produkte maßangefertigt zu bestellen. Wer sich dafür entscheidet, kann gleichzeitig die Gestaltung der Produkte persönlich vornehmen.

Autobesitzer können somit in die Rolle eines Designers schlüpfen und durch Nutzung eines Fußmatten-Konfigurators ihre personifizierte Kreation erstellen. Individualität besteht bei den Online-Anbietern nicht nur im Bereich der Gestaltung, sondern auch der Farben, Materialien und des Gewichts. Wer auf Pflegeleichtigkeit Wert legt, entscheidet sich am besten für eine Gummimatte. Schwere Autoteppiche, beispielsweise aus hochwertigem Velour, punkten hingegen mit ihrer hohen Rutschfestigkeit.

In der Regel können zum Beispiel Gummi- oder Fußmatten sowie Autoteppiche mit dem Logo von Porsche und Co. ausgewählt werden. Weiterhin besteht Flexibilität in der Produktkategorie, Teppichart sowie -kontur. Zudem wählt man zwischen einzelnen oder Zweiersets aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).