Rudis Anfänge

Besetzung des Schlachthofs führte zur Weltkarriere

Diesmal geht’s bei „Rudi Backstage“ mal ausnahmsweise nicht um die großen Stars, mit denen Rudi Dolezal gearbeitet hat, sondern um ihn selbst und genauer gesagt um seine Anfänge. Denn der Star-Filmer ist - anders als man es erwarten würde - nur durch einen Zufall zur Arbeit im Fernsehen gekommen. Zu der Zeit hatte er nicht mal Erfahrung in dem Bereich: „Ich hab alles andere gemacht, nur nicht Filmerei!“ Was die Anfänge des Rockprofessors mit einer Besetzung eines Schlachthofs in Wien zu tun haben, warum Rudis lange Haare und bunte Sakkos schon (fast) legendär sind und wie er trotz der Arbeit beim ORF doch noch nebenbei die Matura gemacht hat. Das alles gibt’s in dieser Folge mit Rudi Dolezal und Anna Illenberger zu sehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen