15.09.2021 10:33 |

Weitere Tat geplant

Umfassendes Geständnis nach Doppelmord in Wien

Die Einvernahme jenes 28 Jahre alten Somaliers, der am Montagnachmittag zwei Frauen getötet haben soll, hat dramatische Details zutage gefördert. Im Rahmen eines umfassenden Geständnisses offenbarte er, dass er vorgehabt habe, einen weiteren Menschen - einen Bekannten seiner Ex-Frau - zu töten.

Der Verdächtige schilderte im Detail, was sich am Montag in der Wohnung seiner Ex-Frau (37) beim Belgradplatz im Bezirk Favoriten abgespielt hatte. So war es zwischen den beiden offenbar zu einem Streit gekommen - der Grund der Auseinandersetzung: SMS-Nachrichten. In der Folge sah der Beschuldigte rot, ging in die Küche, holte ein Nudelholz und schlug damit auf seine Ex-Frau ein, ehe er auch noch zu einem Messer griff und auf sie einstach.

Ob die Tat aus Eifersucht geschah, konnte die Polizei nicht bestätigen. Gegenüber der APA erklärte Polizeisprecher Mohamed Ibrahim, dass der 28-Jährige dies bei der Einvernahme „so nicht gesagt hat“.

Nach der Tat in der Wohnung geblieben
Nach der Tat griff er zum Alkohol und blieb in der Wohnung. Zu Mittag sollte dann die nichts ahnende Freundin der 37-Jährigen, eine Caritas-Mitarbeiterin, wie gewohnt zu Besuch kommen. Die 35-Jährige war dem Verdächtigen seit der Trennung von seiner Frau offenbar ein Dorn im Auge - er habe kein gutes Verhältnis zu ihr gehabt, hieß es. Auch die 35-Jährige attackierte der 28-Jährige mit dem Messer und tötete sie.

Weitere Tat geplant
Der Beschuldigte plante auch noch eine weitere Bluttat - bei seinem dritten Opfer hätte es sich um einen Bekannten seiner Ex-Frau handeln sollen. Der Tatverdächtige wollte sich mit diesem offenbar treffen - mit dem Vorhaben, auch ihn zu töten. Er kontaktierte ihn per SMS, Treffpunkt war vor der Wohnung. Der Verdächtige war jedoch zu betrunken, der 36-Jährige konnte flüchten und so dem Tod entgehen. Er blieb unverletzt und verständigte die Polizei.

Der Beschuldigte soll laut Exekutive noch am Mittwoch in die Justizanstalt überstellt werden, U-Haft wurde in Aussicht gestellt. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter