15.09.2021 21:00 |

Ab Donnerstag

Großes Schützenfest nach langer Corona-Pause

Nach einer pandemiebedingten, einjährigen Pause wird Mitte September wieder ein Schützenfest gefeiert, wenn die großen, österreichischen Meisterschaften am Landeshauptschießstand in Salzburg-Liefering durchgeführt werden.

Organisiert durch Bundessportleiter Erich Bohn (OÖ) im Auftrag des Österreichischen Schützenbundes werden von Donnerstag bis Sonntag rund 300 Starts durch Schützen aus ganz Österreich absolviert. Geschossen wird mit Faustfeuerwaffen des Kalibers 9mm bzw. .38 Spezial auf eine Distanz von 25 Metern.

Einer, der genau Bescheid weiß, ist langjähriges Mitglied am Lieferinger Landeshauptschießstand und gleichzeitig einer der wenigen österreichischen Sportschützen, der eine Olympiamedaille sein Eigen nennen kann: Gerhard Petritsch. Mit einer Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Moskau im Jahr 1980, sowie einem 3. Platz bei der WM in Seoul und gesamt 45 Staats-, sowie 149 (!) Landesmeistertiteln in seiner Paradedisziplin, dem olympischen Schnellfeuer, gehörte er mehr als drei Jahrzehnte zur Weltspitze des Schießsports. Nach Beendigung seiner aktiven Karriere begann er das Training mit der Großkaliberpistole und gibt jungen Schützen, die gerade aktiv in den Sport eingestiegen sind, wertvolle Ratschläge. „Der Schießsport erfordert Disziplin, Ausdauer, Konzentration und Fokussierung. Das sieht man nicht, wenn man einfach so zuschaut. Aber damit man auch trifft, muss man mental und körperlich Topleistungen abrufen können.“

Unter den weiblichen Teilnehmern befindet sich auch die österreichische Rekordhalterin Elke Pickert: mit 593 von 600 möglichen Ringen gelang der Schwoicher Schützin im Jahr 2009 bei der ÖM in Salzburg ein Traumergebnis. Die neuen österreichischen Meister stehen am Sonntag, den 19.09. nach den letzten Bewerben fest und werden anschließend durch Erich Bohn und seinen Kollegen, Salzburgs Landessportleiter Gerhard Böhm, entsprechend geehrt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol