15.09.2021 08:30 |

Interview

Polivka: „PCR-Tests kosten viel Unterrichtszeit“

Der Chef der Salzburger Pflichtschullehrer-Gewerkschaft Anton Polivka zieht nach den ersten Schultagen ein überwiegend positives Fazit.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Herr Polivka, wie ist es Ihnen und Ihren Kollegen bei der ersten Runde der PCR-Testungen ergangen?
Ich habe bis jetzt keine besonders negativen Rückmeldungen über das Testen erhalten – es dürfte alles einigermaßen gut funktioniert haben.

Einigermaßen?
Mit den kleineren Kinder ist es etwas herausfordernd und durchaus zeitraubend. Die tun sich bei den Spültests nämlich deutlich schwerer als die schon älteren Schüler.

Wie stehen Sie denn generell zur Testerei an den Schulen?
Das ist schon sinnvoll. Aber man darf nicht vergessen, dass der Fokus beim Schulbesuch auf der pädagogischen Arbeit liegen muss. Gerade die PCR-Tests kosten viel Unterrichtszeit, die wir nach einem Jahr „Homeschooling“ dringend bräuchten.

Stichwort Fernunterricht – genau den will man doch damit verhindern, oder?
Ja, genau. Und das ist, denke ich, der Hauptgrund, warum meine Kollegen die Tests auch ohne Murren und mit großem Eifer abwickeln. Wir hoffen einfach alle auf ein ganz normales Schuljahr.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung