14.09.2021 07:01 |

7-Tages-Inzidenz

Verwirrung um Virus-Werte für die Schulen

Eigentlich wollte sich die Bundespolitik von den Inzidenzwerten verabschieden. Erstaunt blicken viele nun auf das Konzept für den Bildungsbereich - hier sind sie weiter relevant.

Für die Covid-Maßnahmen sollte nach Wunsch der Bundesregierung künftig nämlich vor allem die Zahl der belegten Intensivbetten ausschlaggebend sein. Doch aufmerksame Eltern- und Schülervertreter sind nun verwundert, dass genau das im Bildungsbereich nicht der Fall sein wird. Ein Blick auf den dreistufigen Plan des Bildungsministers verrät, dass im Schulbereich weiter die wohl bekannte 7-Tages-Inzidenz zählen sollen. Sie entscheiden auch weiterhin über die Verschärfung oder Lockerung der Covid-Regeln – zumindest in den Schulen.

25 positive Tests bei 52.000 Corona-Schnelltests

Auch Salzburgs Landesrätin Daniela Gutschi (ÖVP) kann sich nicht erklären, warum man gerade im Bildungsbereich am alten Maßstab festhält. Fakt sei: „Es gibt eine Verordnung und die gilt es umzusetzen“, so die Landesrätin. Allerdings würden zusätzlich zu den Inzidenzen noch weitere Faktoren in die Beurteilung der Lage einfließen.

So zum Beispiel auch das Abwassermonitoring. Gutschi blickt jedenfalls optimistisch in den Herbst. Von 52.000 Corona-Schnelltests am ersten Schultag waren 25 positiv. „Das deutet auf ein sehr niedriges Infektionsgeschehen an den Schulen hin“, erklärt sie.

Benedict Grabner
Benedict Grabner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol