09.09.2021 21:45 |

Wanderer rutschte aus

Deutscher starb bei Absturz am Wiesbachhorn

Ein Bayer ist am Donnerstag bei einer Bergtour auf das Große Wiesbachhorn bei Kaprun tödlich verunglückt. Er dürfte auf einem schneebedeckten Wanderweg ausgerutscht sein.

Der 64-jährige Mann aus Bayern ist am Donnerstag bei einer Bergtour bei Kaprun tödlich verunglückt. Der Deutsche dürfte auf dem Weg zum Großen Wiesbachhorn, oberhalb des Heinrich-Schwaiger-Hauses auf etwa 2.700 Metern, am schneebedeckten Wanderweg aus unbekannter Ursache ausgerutscht sein und stürzte folglich Hunderte Meter in die steile, felsdurchsetzte Nordostflanke ab, teilte die Landespolizeidirektion Salzburg am Abend mit.

Der Mann war mit einem 58-jährigen Begleiter aufgestiegen, der zum Unfallzeitpunkt allerdings rund 45 Minuten hinter dem 64-Jährigen ging. Er konnte den Unfallhergang somit nicht wahrnehmen.

Der Notarzt des Rettungshubschrauber Martin 6 konnte nur mehr den Tod des 64-jährigen Mannes feststellen. Zwar führte der Wanderer Klettergurt, Klettersteigset und Steigeisen mit sich, zum Unfallzeitpunkt hatte er die Steigeisen aber nicht in Verwendung.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol