26.08.2021 17:45 |

Umgebung evakuiert

Cobra entschärfte mit Schuss brennende Gasflasche

In einer Firma in St. Veit im Salzburger Pongau ist am Donnerstagvormittag eine Gasflasche mit Acetylen in Brand geraten. Ein Mitarbeiter brachte die Flasche ins Freie, wegen der hohen Explosionsgefahr evakuierte die Polizei die Anrainer der angrenzenden Häuser und sperrte sämtliche Zu- und Abfahrtswege. 

Da eine Kühlung der Gasflasche nicht den erwarteten Erfolg brachte, musste die Exekutive in der Folge sämtliche Straßen, Wege und die Bahnstrecke in einem weiten Radius absperren.

Schließlich bracht ein Beamter des Einsatzkommandos Cobra die Gasflasche mit gezieltem Beschuss zu einem kontrollierten Ausbrennen. Die Anrainer konnten kurz darauf wieder in ihre Häuser zurückkehren, sämtliche Verkehrswege wurden wieder freigegeben.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol