Gesundheitsmagazin:

„Armenambulanz“: Ärztliche Behandlung ohne Hürden

In Österreich sind alle krankenversichert - davon gehen jedenfalls Viele aus. Die Realität zeigt allerdings ein anderes Bild: Viele Menschen haben keinen Job und in Folge dessen auch keine Versicherung mehr. Wenn man dann ärztliche Hilfe benötigt, kann es zu Problemen kommen. Es gibt allerdings einen Ort, bei dem jeder und jede Hilfe bekommt: die so genannte „Armenambulanz“. Gabriela Eichleter ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und Stationsleiterin bei der „Armenambulanz“ Barmherzige Brüder in Wien und schildert im krone.tv Gesundheitsmagazin wie es dort abläuft.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen