11.08.2021 21:00 |

Hunde und Tauchdienst

Suche nach Vermissten auch am Mittwoch fortgesetzt

Nachdem es, wie berichtet, am Dienstag zu einer Suchaktion entlang der Leitha gekommen war, wurde diese auch am Mittwoch fortgesetzt.

Mehr als 40 Helfer sowie 20 Rettungshunde beteiligten sich daran. Bei dem vermissten Mann soll es sich nach ersten Informationen um einen 20-Jährigen aus dem Bezirk Neusiedl am See handeln.

Dieser soll gemeinsam mit Freunden am Flussufer gefeiert haben. Dort wurden auch private Gegenstände des Vermissten gefunden, eine Bekannte soll daraufhin Alarm geschlagen haben.

Bereits am Dienstag hatten zehn Feuerwehren die niederösterreichische und burgenländische Uferseite abgesucht. Auch Mittwoch ging die Suche weiter. Rettungshunde sowie der Tauchdienst der Feuerwehr waren im Einsatz. 

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).